Annette Gigon / Mike Guyer – Einzelausstellung

Architekturen auszustellen, in anderen Gebäuden erscheinen zu lassen, ist ein herausforderndes und eigentlich widersprüchliches Unternehmen: Die meisten Bauten kann man besuchen, einige sind sogar öffentlich zugänglich. Aber das Zusammentreffen von ganz unterschiedlichen Gebäuden, der Überblick, die Vergleichbarkeit unter den Bedingungen einer scheinbaren Einheit von Ort, Zeit und Handlung reizt und verführt uns Architekten dazu, die Bauten in der Ausstellung als Charaktere «auftreten» zu lassen. Am Projekt «Architekturausstellung» interessierte uns nicht nur das Nebeneinander verschiedener Gebäude, kleiner und grosser, zurückhaltender und auffälliger, um- und neu gebauter, sondern auch, eine Koexistenz der Räumlichkeit des Ausstellungsortes und der darin ausgestellten Bauten zu erreichen. Wir wählten das Medium des Films, um die tonnenschweren Gebäude zu versammeln, sie in ihrem alltäglichen Gebrauch in den förmlichen Ausstellungsraum zu «transportieren». Die Sequenzen bewegter Bilder machen das Fehlen der räumlichen Dimension durch die zeitliche wett. Im Unterschied zur klassischen Architekturfotografie zeigen die Filmaufnahmen von Severin Kuhn die Bauten mit Verkehr, mit Topfpflanzen, Haustieren, auch im Regen – und nicht zuletzt mit Menschen, welche die Darstellungen im eigentlichen Sinn des Wortes beleben.

Ausstellungsort Haupthalle Zentrum, ETH Zürich

Ausstellungszeitraum 9. Dezember 2011 – 26. Januar 2012

flyer gta.pdf